Leghorn

Leghorn

Das Leghorn wurde in Amerika aus wei├čen italienischen Landh├╝hnern herausgez├╝chtet. Der Name stammt von der Stadt Livorno, die auf englisch „Leghorn“ hei├čt. Seit 1910 ist die Rasse in Europa bekannt.

Die Leghorn sind die Stammform der sogennanten Legehybriden, die man auf der ganzen Welt h├Ąlt.
Leghorn sind hervorragende Futterverwerter, sehr fr├╝hreif und k├Ânnen ├╝ber mehrere Jahre eine hohe Leistung bringen. Vom Gesamteindruck her ist das Leghorn ein sehr elegantes, feinknochiges und auch sehr bewegliches Legehuhn der leichten Rassen, mit mittelhohem Stand und breiter Stellung.

Der Hahn wiegt zwischen 2 und 2,7 Kg, die Henne ist um 500 Gramm leichter.

Die Rasse kommt nur im reinwei├čen Farbschlag vor und die gleiche Farbe haben auch die Eier, die ein Bruteimindestgewicht von 55 g haben.