Araucanahuhn

Araucana

Bild: Thomas Wolf

Das Araucanahuhn stammt aus S├╝damerika und Polynesien, wo es von den Indianern gehalten wurde. Das Besondere dieser Rasse ist, dass sie t├╝rkisgr├╝ne Eier legt. Dies liegt an einer Mutation, die wahrscheinlich durch Inzucht entstanden ist. In den Legegang gelangt Billividrin, ein Stoff der in der Galle gebildet wird und f├Ąrbt die gesamt Eischale (auch den inneren Teil) t├╝rkisgr├╝n. Da diese Mutation dominant vererbt wird, legen die Nachkommen dieser H├╝hner immer t├╝rkisgr├╝ne Eier.
Besondere ├Ąu├čerliche Merkmale der Araucana sind Bommeln oder ein Backenbart.
Der Hahn wiegt etwa 2 – 2,5 Kg, die Henne 1,6 – 2 Kg. Das Bruteiermindestgewicht wird mit 50 Gramm angegeben und pro Jahr werden etwa 180 Eier gelegt.